Essen, Trinken, Genießen und dabei Abnehmen. Mit Slow Carb. Am besten gleich ausprobieren.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertung, Durchschnitt: 3,31 von 5)
Loading ... Loading ...

Als Kind war ich ganz verrückt nach Hackbraten – den gab es oft am Wochenende bei meiner Oma. Nachdem ich irgendwann eine eigene Wohnung, und damit auch eine eigene Küche hatte, hat meine Oma mir dann ihr Hackbraten Rezept gegeben, so dass ich mir auch selbst welchen zubereiten konnte. Und das tue ich auch heute noch hin und wieder gerne…

Die Zutaten:

- 750 g Hackfleich, halb und halb
- 2 alte Semmeln
- eine große Zwiebel
- 2 Gewürzgurken
- 2 Eier
- ein Bund Petersilie
- 1/4 Liter Brühe
- 1 Becher Crème fraîche
- Pfeffer und Salz
- Butter

Die Vorbereitung:

Die Zwiebel und die Gurken schälen und in feine Würfel schneiden. Die Semmeln halbieren, mit Wasser übergießen und quellen lassen. Danach gut ausdrücken. Die Petersilie fein wiegen.

Die Zubereitung:

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Die Zwiebeln dann in eine Schüssel geben und mit der Petersilie, den Gurken, den Eiern, den Semmeln und dem Hackfleisch verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann eine Form einfetten, den Hackbraten in die Form geben und im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten braten. Nebenher etwas Butter in einem Topf schmelzen und den Braten währen des Bratens immer wieder mit der flüssigen Butter übergießen.
Die Brühe erhitzen, mit der Crème fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Sauce über den Braten gießen und weitere 15 Minuten im Ofen garen. Den fertigen Hackbraten mit der Sauce servieren, dazu gab es bei meiner Oma immer Kartoffeln und Erbsen. Guten Appetit!

6 Comments to “Hackbraten Rezept von meiner Oma”

Post comment

Like Box

Werbung

Beliebte Artikel

Kategorien

Blogroll

Werbung

Links

Schlagwörter