1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...

Kalbfleisch wird sehr häufig gekocht um Gulasch, Eintopf, Suppe und Tafelspitz zuzubereiten. Bei all diesen Rezepten ist es von Vorteil, wenn ein abgemagertes Stück Fleisch verwendet wird. Wichtig ist hierbei, dass das Kalbfleisch nicht wirklich kocht, sondern bei unter 100 Grad siedet. Wichtig ist, dass Sie wirklich unter dem Siedepunkt von 100 Grad bleiben.

Wenn der Schaum entsteht, kann man sich frei auswählen, ob dieser abgeschöpft werden soll oder zu Boden sinkt. Erst wenn diese Entscheidung getroffen wurde, kann der Deckel auf den Topf gelegt werden. Hierbei sind die Garzeiten wichtig. Diese können aber aufgrund der Abweichungen von Alter des Tieres, dem Gewicht des Fleischstückes und dem Anteil von Fett und Sehnen sehr unterschiedlich sein. Deswegen können hierzu nur Richtwerte angegeben werden:

  • Tafelspitz sollte von 2 bis zu 3 Stunden garen
  • Der Brustkern sollte zwischen 2 und 2,5 Stunden garen
  • Schulterscherzel, Bugblatt, Bug sollten zwischen 2,5 und 3,5 Stunden garen
  • Die Wade vom Kalb sollte 3 bis 4 Stunden im Kochtopf garen

Wenn das Kalbfleisch dann fertiggekocht ist, geht es an das Aufschneiden. Hierbei ist es wichtig, dass das Kalbfleisch immer gegen die Fasern geschnitten wird. Hierbei haben Sie drei Möglichkeiten das Kalbfleisch zu schneiden.

1. Direkt nach dem Kochen ist das Kalbfleisch sehr heiß und kann nur mit einem Elekromesser geschnitten werden.

2. Sie können das Kalbfleisch mit Eiswasser abschrecken. So ist das Kalbfleisch sehr leicht zu schneiden.

3. Das Kalbfleisch kann gemeinsam mit der Brühe abkühlen und danach geschnitten werden.

Weiter Informationen zum Thema Kalbfleisch finden Sie auch unter brueninghoff-kalbfleisch.de.

Kochen mit Kalbfleisch – Rezept
Das Rezept ist für 6 Portionen geeignet. Benötigt werden folgende Zutaten für das Rezept:

  • 2 Kilogramm Rindfleisch
  • 3 Möhren
  • 2 Lauchstangen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chillischote
  • 3 Liter Wasser
  • etwas Petersilie
  • 200 Gramm Bandnudeln

Zubereitung

Das Suppenfleisch gemeinsam mit dem Knochen in einen Suppentopf auslegen. Danach sollte alles benötigte Gemüse klein geschnitten werden und zusammen mit dem Wasser in den Suppentopf gegeben werden. Diese Brühe soll dann ungefähr drei Stunden Kochen. Hierbei aber den Siedepunkt von 100 Grad nicht überschreiten. Sobald das Fleisch weich ist, kann dieses herausgenommen werden und vom Knochen entfernt werden. Das geschnittene Fleisch kann dann wieder in die Brühe hineingegeben werden. Dann sollte die Brühe wieder aufgekocht werden. Dieses Mal werden auch die Bandnudeln hinzugefügt und al dente gekocht. Nachdem dies geschehen ist, ist es ratsam, dass die zubereitete Suppe sofort serviert wird.

Post comment

Like Box

Werbung

Beliebte Artikel

Kategorien

Blogroll

Werbung

Links

Schlagwörter